Die Pille ja oder nein, was denken Männer über Verhütungsmittel?

Wenn Verhütung so alt wäre wie der Sex selbst, hätten wir vermutlich nicht so viele Idioten auf diesem Planeten frei herumlaufen. Aber mal Spaß beiseite, die Erfindung von Pille, Kondom & Co. ist schon eine feine Sache. Dreimal dürft ihr Raten, welche Methode die meisten Männer bevorzugen. 😛 Trotzdem stellen sich gerade die Frauen oft die Frage, ob die Pille die richtige Wahl ist. Wie denken Männer übern das Thema Verhütung? Die Pille, ja oder nein?

Gehen wir das Thema zu Beginn doch einmal völlig unsachlich an. Sollte man es nicht schon zu Beginn mit einem der dümmsten Anmachsprüche versaut haben, ist Sex eine klasse Geschichte und macht zum Glück auch den meisten Menschen Spaß. An dieser Stelle ein “Sorry” an alle, die aus meiner Happy-Bang-Erfahrungsliste rausfallen. Wer also nicht direkt auf nervigen Nachwuchs und schlaflose Nächte abzielt, wird mit Sicherheit zu einem der Anti-Baby Produkte greifen. Gehen wir doch einmal die Klassiker durch.

Anzeige


Kondome: Das Multitool unter den Nachwuchsunterdrückern

Ein Präservativ ist vermutlich bei den meisten Menschen das Mittel der Wahl. Kerle, die gerne feiern gehen haben oft eins in ihrem Geldbeutel “zur Sicherheit” dabei und auch sonst kann es flexibel in jeder sexuellen Situation gezückt werden. Das Gummi schützt vor Krankheiten und punktet in der Regel mit einer zuverlässigen Verhütungsquote. Natürlich kann so ein genitaler Luftballon auch zerreißen oder defekt sein, aber im Normalfall sind Kondome eine gute Wahl. Einen gewaltigen Nachteil haben sie jedoch. Denn auch wenn gefühlsecht draufsteht, hat man gerade als Kerl doch eher das Gefühl, eine halbtaube Fleischwurst in einen lauwarmen Pudding zu stecken. Daher bevorzugen viele Männer den Blowjob eher für eine effektive Verhütung.

Spirale, Diaphragma, Hormone & Co.

Wenn man sich mit Verhütungsmitteln auseinandersetzt, hat man das Gefühl, dass es eine Menge Alternativen zu Kondom und Pille gibt. Ich finde jedoch, der Schein trügt. Die zuverlässigen Mittel basieren alle auf hormoneller Vergiftung der Frau und die restlichen Optionen wirken eher wie mittelalterliche Versuche von Abtreibungsvermeidung. Also ganz egal, ob man sich einen Hormonstift unter die Haut setzt oder eine Spirale in seiner Lusthöhle versteckt. So richtig schön und optimal wirkt das alles nicht. Ein neuer Trend sind ja Basalthermometer und Sex, der sich akribisch geplant am Zyklus der Frau orientiert. Sicher eine Alternative, aber als Kerl würde ich sagen, das Gefühl von Sicherheit wird mir dadurch so gar nicht vermittelt…

Die Pille, ja oder nein?

Da ist sie also, die Frage aller Fragen, sollte man als Frau die Pille nehmen oder nicht? Zunächst einmal stellt sich natürlich die Frage, ob das kleine Wundermittel nicht bereits vom Arzt aus irgendwelchen Gründen verordnet wurde. Mich macht das als Kerl ja etwas stutzig, wenn einem der Doktor das pure Gift verschreibt. Aber ich bin natürlich alles andere als abgeneigt, wenn sie mir sagt, dass sie die Pille nimmt. Als Mann behaupte ich, wenn sich alle Beteiligten vorab auf Krankheiten getestet haben, ist die Pille die beste Option für eine ganze Menge wilden und regelmäßigen Matratzensport. Aber im Endeffekt sollte es jede Frau für sich entscheiden, ob sie jeden Tag eine dieser Lutschpastillen schlucken möchte. Von daher ist diese Frage nicht einfach mit ja oder nein zu beantworten. Die Pille tut in der Regel genau das, was sie soll und bringt damit zwar viele Vorteile aber auch einige Nachteile mit sich.

Als Mann bin ich ein klarer Pillen-Fan, die Anwendung ist einfach, es fühlt sich gut an und als Kerl muss man sich nicht einmal um etwas kümmern. Also ganz klar etwas, dass Männer beim Sex wollen. Dennoch glaube ich leider, dass sich viele Frauen damit kaputt machen, wenn sie sich über einen sehr langen Zeitraum jeden Tag so ein Ding einwerfen. Gerade in einer Partnerschaft sollte man auch mal die Alternativen durchsprechen. Ich könnte mir vorstellen, dass es insgesamt weniger schädlich ist, eine Mischung aus hormonfreien Alternativen zu verwenden und bei einem Notfall die Pille danach zu nehmen. Auch wenn die Teile heftige Hormon-Klopfer sind, halte ich sie für besser als eine Dauerbelastung. Aber was meint ihr? Schreibt gerne eure Meinung an: [email protected].


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


 

Anzeige