Sex mit dem Ex: Machen oder lieber lassen?

Fast jeder hat es schon einmal erlebt. Man ist eine zeitlang Single und eigentlich ist man glücklich alleine zu sein, doch dann kommt diese Nacht. Eine Nacht in der man dasitzt und überlegt, ob man sich bei der Ex-Affäre oder dem Ex-Partner wieder melden sollte. Der Sex mit dem Ex war eigentlich ganz gut und schaden kann es ja nicht oder etwa doch?

Mitten in der Nacht, auf einmal blickt das Handy auf, eine Nachricht: “Hey wie gehts dir? Was machst du gerade?” Schlagartig fängt der Puls an zu steigen, ob nun mit guten Gedanken oder schlechten. Ex-Partner können oftmals ziemliche Verwirrung in einem auslösen mit derartigen nächtlichen Nachrichten. Fast jede meiner Freundinnen kann bestätigen, zu 95% kommt von jedem Ex irgendwann diese Nachricht. Der, der ihr nicht nach Monaten oder Jahren schreibt, ist eher die Ausnahme.

Die meisten Ex-Freunde melden sich, sollte man aber auch wieder Sex mit ihnen haben?

Wenn man eine derartige SMS bekommt, denken die meisten Frauen auch sofort wieder in Bildern und Geschichten. Was wäre, wenn ich mich noch mal mit ihm treffe? Was passiert, wenn wir noch mal im Bett landen würden? Wenn man zufälligerweise gerade Single ist, kann es sogar ganz gut sein, dass das auch passieren wird, denn Frauen lieben das Vertraute.

Draußen in der freien Wildbahn laufen derartig viele Verrückte und Eklige rum, da ist man manches Mal schon ganz froh, wenn man sich doch wieder einen netten Abend mit dem Ex machen kann. Serienkiller, Perversling, Hygienemuffel? Bei Tinder und auf dem Datingmarkt findet man alles! Und beim Ex? Naja egal, ob gut oder schlecht, da weiß man ja zumindest schon, was man bekommt.

Die Nähe zum Ex kann böse Erinnerungen aus der verdrängten Schublade holen…

Meistens klappt der Ablauf der Treffen nicht so, wie wir uns das nach drei Wein vorgestellt hatten, als wir ihn kontaktierten oder ihm zurückschrieben. Bisher dachten wir vielleicht, dass der Ex noch immer an einem hängt und ein Backup darstellt, falls der nächste Auserwählte wieder ein Arschloch ist. Doch dann sieht man sich zum Essen das erste Mal nach Jahren wieder und muss feststellen, dass er einen nicht mehr mit den gleichen Augen anguckt, wie in der Vergangenheit. Als man sich noch so sicher war, dass er einen noch ein kleines bisschen liebt…

Doch die Blicke erzählen eine andere Geschichte, lieb und nett, aber eben nicht mehr verknallt. Oder man trifft sich und landet zusammen bei einem Film auf der Couch und bestellt eine Pizza. Dann passiert das volle Programm und der Sex ist vielleicht gut, aber weckt alte Erinnerungen. Mit Pech alte Gefühle oder noch schlimmer, alten Schmerz.

Und einer der schlimmsten Momente ist, wenn man sich so sehr in Tagträumereien verrannt hat, dass man die Vergangenheit rosaroter in seinen Gedanken gemalt hat, als sie war. Dann kommt es zum Sex oder zu Nähe und man denkt sich: Was zur Hölle mach ich hier?”

Mein Fazit: Ja, Sex mit dem Ex kann man machen, aber nur wenn man zu 110% sicher ist, dass es einen nicht mehr verletzen kann. Jedoch ist die Vorstellung daran oft besser, als die Aktion als solches. Man trifft zwar nicht auf einen Psycho (kommt auf den Ex an 😉 ), aber es ist dadurch leider längst nicht so spannend. Daher die Frage – Lohnt das? Oder doch lieber alleine Pizza im Bett und eines dieser Lieblingsprodukte für Frauen?!

 

ANZEIGE:

 


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!