Ein Kerl packt aus: Was Männer beim Sex wollen

Ich weiß, dass es Frauen unter den Fingernägeln brennt, wenn es darum geht, in die Köpfe der Männer zu schauen. Zu gerne würde ich euch daher jedes kleinste Geheimnis verraten, aber es ist besser, wenn unsere Gedanken auch weiterhin etwas geheimnisvoll bleibt. Ein interessantes Thema serviere ich euch heute trotzdem auf dem Silbertablett: Was Männer beim Sex wollen. Wenn du also gerade mit deinem Nutella-Glas auf der Couch sitzt, solltest du besser den Löffel beiseite legen, bevor er dir aus dem Mund fällt 😉

Was bedeutet Sex für Männer eigentlich? Grundsätzlich unterscheidet sich der Akt ja bereits schon in der Art, wie man sich als Frau auf den Mann einlässt und wie dieser insgesamt so tickt. Hat er dich auf einer Party einfach nur flachgelegt oder haben ihm deine Augen den Kopf verdreht. Wie verhält er sich während dem Sex? Ist es ein Spiel aus dominant und devot oder wird er einfach schwach bei deiner Traumfigur? Viele Situationen schaffen unterschiedliche Ausgangslagen. Dennoch gibt es Punkte, die bei den meisten Männern zutreffen.

Anzeige


Männer lassen sich gerne ans Bett führen

Als Kerl ist man es gewohnt wie ein Satellit, um die Frauen zu kreisen. Auf Tinder macht man als Kerl den Anfang und schreibt die erste Nachricht, hält ihr im Café die Tür auf und selbst wenn man Bock auf Sex hat, muss man meistens als Mann angekrochen kommen. Ganz mies fühlt es sich daher an, wenn man abgewiesen wird… Immer der aktive Part zu sein, ist anstrengend und fühlt sich ehrlich gesagt auch nicht wirklich wertschätzend an. Aus diesem Grund macht es Männer wild, wenn die Frau diese Rolle übernimmt und einem Mann auch mal zuflirtet. Richtig heiß wird es, wenn deine Partnerin dann noch mit dir auf Tuchfühlung geht. Wenn zum Beispiel der Film auf Netflix sowieso fast fertig ist und deine Freundin anfängt lustvoll an dir rumzukrabbeln, würde ich als Kerl meine Hand dafür ins Feuer legen, dass fast alle Männer so ein Happy-End lieben. Setz dich auf ihn, küss ihn und dann mache mit ihm, auf was du Lust hast, er wird dir folgen!

Feedback ist auch im Schlafzimmer wichtig

Als Frau weiß man gute Kommunikation zu schätzen. Wie oft hast du dich schon aufgeregt, weil er nicht auf deine Fragen reagiert? Es ist Fakt, dass Frauen im Bett nicht richtig kommunizieren. Viele Männer spielen den Presslufthammer nur, weil sie die Frau zum Höhepunkt bringen wollen. Natürlich kommt man als Mann dabei auch auf seine Kosten, aber come on: Danach wird kein Kerl erzählen, wie gut der Sex war, sondern nur, dass er stattgefunden hat 😉 Als Mann weiß man es zu schätzen, wenn sich die Partnerin auf einen einlässt. Wenn sie auf deine Bewegungen reagiert und dir durch stöhnen, hauchen oder einen festen Griff signalisiert, dass es ihr gefällt, dann ist es für einen Mann perfekt. Die größte Anerkennung die man als Kerl bekommen kann. Außerdem macht es einen noch schärfer….

Auf Start drücken und den Film einfach laufen lassen

Sex passiert meist einfach. Ich glaube kaum, dass sich jemand geplant zu einem Termin verabredet, eine Art Tagesprogramm abspielt und dann gehen beide zufrieden ihrer Wege. Wenn man also eh schon alles bis hin zum Schlafzimmer einfach passieren lässt, wieso sollte man dann dort aufhören? Männer haben mit Sicherheit unterschiedliche Fantasien. Trotzdem lieben es die meisten, ein bisschen flexibel im Bett zu sein. Jeder Kerl mag es, seine Partnerin in der Position zu wechseln oder sogar, wenn sie engagiert mit dabei ist. Egal ob von vorne, hinten, oben oder unten, wenn es einem als Frau Spaß macht, sollte sie sich definitiv von ihm “benutzen” lassen. Männer drehen bei einer Frau durch, bei der sie ihre Vorlieben ausleben können.

Quick and dirty

Kerle sind einfach gestrickt. Vermutlich würden so ziemlich jedem Mann 2 Minuten in der Lustgrotte reichen, um gut gelaunt in den Tag zu starten. Und so ist es auch. Sex am Morgen ist gut, noch besser ist es jedoch, damit geweckt zu werden. Nicht jeder Akt muss liebevoll und intensiv sein. Im Gegenteil. Ein kurzer Quickie ist ein Wundermittel und genau das Richtige für einen Mann. Kein Abrackern, keine große Show. Einfach nur kurz von 0 auf 200 und WOW!

Mit ihm beim Sex spielen

Um Männer beim Sex etwas zu entlasten, kann man als Frau ruhig auch mal den Macker auf den Rücken legen. Alles was man in dieser Position so machen kann ist gut. Er kann ein wenig verschnaufen und die Frau kann das Tempo drosseln. Wieso sollte man das tun? – Auch als Mann arbeitet man sich langsam zum Höhepunkt hin. Wenn man nun von der Frau etwas ausgebremst wird, macht es einen auf Dauer wahnsinnig. Immer wenn ein Kerl also das Tempo anzieht, sollte man als Frau auch mal die Führung übernehmen und einen Gang runterschalten. Er wird mit Sicherheit irgendwann durchdrehen, wenn man ihn jedes Mal kurz vor dem Ziel festhält. Ein Zeichen dafür, dass er richtig heiß auf dich ist, ist wenn er bewusst das Zepter in die Hand nimmt und anfängt sehr dominant im Bett zu führen. Ab dann sollte man ihn aber auch besser machen lassen, sonst platzt der Arme noch 😀

Was Männer beim Sex wollen

Eigentlich könnte man sagen, Männer sind mit Sex im Allgemeinen zufrieden. Zur Königsklasse des Spaßhabens gehört jedoch der Blowjob. Ganz egal ob man ihn beim Sex damit zum Höhepunkt bringt oder von Anfang an die Nudel kaut. Männer lieben Blowjobs! Ich könnte an dieser Stelle ausführlich erklären, weshalb dem so ist. Aber ich glaube die Argumente wurden im Internet schon zuhauf erläutert. Alles was eine Frau braucht, um einen Mann im Bett wunschlos glücklich zu machen, ist ein versauter Blick beim Abtauchen, weiche Lippen und ein wenig Fingerspitzengefühl. 😛

Das war es auch schon. So viele Infos und doch irgendwie nichts Neues, verrückt, oder? Da macht man sich als Frau so viele Gedanken, achtet beim Sex darauf, dass der Partner viel Spaß hat und im Endeffekt kann man sich das alles auch getrost sparen. Tja, Ladys mit euch ist es nicht einfach, wieso sollte das mit Männern anders sein? – Leider reicht ein einziger Artikel nicht aus um alle Aspekte mit einzubeziehen, aber so bleibt immerhin noch Platz für weitere. Zum Abschluss würde ich sagen: Am besten ist das Bettgeflüster, wenn beide die Situation genießen, es den Anderen spüren lassen und beide das machen, wonach ihnen gerade ist. Also los geht’s: Bespaßt euch gegenseitig 😉


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


 

Anzeige