Trennungsgründe in der Beziehung: Wann ist das Ende erreicht?

Gestern postete ich bei Instagram (Folgst du uns schon? Hier entlang) schon einen Quote, der darauf schließen lässt, was mich diese Woche ganz besonders beschäftigt und in Rage bringt. “Deine Beziehung geht mich zwar nichts an, aber…” Lange Zeit war dieser Satz einer der gängigsten in meinem Freundinnen-Umfeld, ich hörte ihn so oft. Bis zum letzten Jahr. Seit dem sollte man lieber aufpassen mit derartigen Floskeln zu Trennungsgründen in einer Beziehung in meiner Gegenwart. Warum? Das erklär ich euch jetzt.

Wenn ich sage: “Hey, nenn mir 3 Trennungsgründe in der Beziehung, du hast 10 Sekunden”, wetten es kommen: Fremdgehen, Lügen und Gewalt? Bei Gewalt geh ich mit, da hört der “Spaß” wirklich auf, wenn es um die körperliche Unversehrtheit geht. Da gibt es auch keinen Interpretationsspielraum wie bei der seelischen Gesundheit. Aber bei den anderen beiden Punkten? Sind das wirklich Trennungsgründe? 

Anzeige

Partnerschaft am Ende? Wer beurteilt das? Du, als meine Freundin?

Beziehungsratschläge von Freunden, ach ja, dazu habe ich eine ganz eigene Meinung, nämlich folgende: Welche Menschen maßen sich eigentlich an, sich derart in andere zwischenmenschliche Beziehungen zu stecken? Bist du dabei, wenn diese zwei Menschen intime Momente teilen, kannst du beurteilen von außen, wie groß die gegenseitigen Gefühle sind? WER bildet sich überhaupt ein von außen derart allwissend zu sein, dass er oder sie in der Lage ist, in Liebesdingen Ratschläge, Tipps oder sogar Forderungen zu stellen? Wer bist du, dass du meinst irgendwas von einer anderen Beziehung beurteilen zu können?

Eine meiner besten Freundinnen meinte im letzen Jahr ernsthaft zu mir, als ich mich mal wieder mit meinem Ex-Freund stritt: “Wenn du noch einmal zu ihm zurückgehst, rede ich nie wieder ein Wort mit dir.” – What the fuck? Bist du mit mir befreundet oder mit der Vorstellung von mir in deinem Kopf? Ich trennte mich aus vielen verschiedenen Gründen von dem Mann, aber auch wegen dieses Satzes. Der Satz meiner Freundin setzte mich zusätzlich unter Druck.

Übrigens, um mal das Fazit vorwegzunehmen, die Freundin gibt es jetzt nicht mehr in meinem Leben. Denn nach der Trennung, die sie ja auch so unbedingt wollte, hatte sie einen Termin für mich zum Treffen der knapp drei Monate nach meiner Trennung lag parat (digga 3 Monate?!?!?!), war null präsent, fragte nicht, ob ich Hilfe bräuchte, Ablenkung versprach sie mir vorher, doch sie kroch im Plural-Pärchen-Modus zu ihrem Kerl auf die Couch, beruhigt dass ich ja nun getrennt sei. Hach ja, es gibt schon wahnsinnig tolle Frauen da draußen…

Die Trennungsgründe in einer Beziehung sollte man nie pauschalisieren!

Wir sind im Guten auseinander, weil ich wusste, dass sie diesen Satz nicht böse gemeint hatte. Der Break durch diesen Satz und das Verhalten danach, waren für mich jedoch nicht mehr zu flicken. Auch sie hatte mir für mich (und das ist wichtig an dieser Stelle) genug Trennungsgründe geliefert. Ob mein Ex mir noch mehr Material für ein Ende der Partnerschaft geliefert hatte, als diese Freundin? Ja definitiv, aber darauf will ich hinaus: Jeder muss individuell entscheiden, ob man sich trennt oder bleibt. Egal, ob in einer Freundschaft, mit dem Job oder der Beziehung!

Für den einen ist das Thema Fremdgehen leider normal und Alltag, vielleicht war es bei den Eltern schon so, für den nächsten der Weltuntergang. Der eine kann mit Beschimpfungen und Wutanfällen in der Partnerschaft leben, der andere besser mit Langeweile. Der nächste weiß, dass so gut wie in jeder Partnerschaft gelogen wird, ein anderer ist bei Disney-Prinzen-Vorstellungen hängen geblieben. Lasst die Menschen doch mal in Ruhe mit euren “gut”gemeinten Ratschlägen. Ihr steckt nicht in der Haut des anderen, jeder hat andere Triggerpunkte und Prioritäten!

Die Psychologie des Menschen ist komplex und gerade Frauen lieben es den Hobby-Psychologen am Küchentisch zu spielen oder ihre telefonischen Beratungsdienste anzubieten. Vielleicht hat die Gesellschaft mal irgendwann die Dos und Dont’s in einer Partnerschaft festgelegt, aber wisst ihr was? Das ist mir total egal! Jeder muss und soll meiner Meinung nach so leben, wie er es möchte. Und wenn jemand zum 70. Mal zum Ex-Freund zurückgeht – Was geht es dich an? Richtig, ich denke, die Message ist angekommen und meine letzte Nachricht hat die besagte Ex-Freundin vor ein paar Monaten auch lesen müssen. Den Mann gabs zwar auch nicht mehr, aber sie dürfte sich nach diesen Verhaltensweisen anschließen zu gehen. Manche Menschen sind nicht für immer gedacht, aber ein guter Lehrer, um selbst das eigene Ich und die eigenen Einstellungen zu überdenken, dafür danke ich ihr.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


 

Anzeige