Warum Frauen immer nur Arschlöcher anziehen

In meiner Jugend war ich für Frauen der klassische Freund. Um ehrlich zu sein, bin ich es vermutlich heute noch. Das was von Frauen liebevoll als Friendzone bezeichnet wird, ist eher die Ablage der potentiellen, aber netten Partner. Frauen wählen diese bewusste Abgrenzung, um die lieben Kerle für sich behalten zu können. Der “beste” Freund kommt immer dann zum Zug, wenn der aktuelle Macho-Boyfriend wieder mal scheiße zu ihr war und Madame jemanden zum Reden braucht. Und hier fängt sich die Spirale an zu drehen. Denn es gibt einen Grund warum Frauen immer nur Arschlöcher anziehen.

Ich sage nur: “Oh Gott…”. Wenn ich darüber nachdenke wie viele Nächte ich mir schon das Geheule der Mädels angetan habe. Früher hat mir das Zuhören auch noch Spaß gemacht, aber heute kann ich mir das Gequake einfach nicht mehr geben. Auch mein Gefühl für Mitleid beschränkt sich nur noch auf wirklich harte Fälle. Wenn mir heute eine Frau die Ohren vollheult, weil sie wieder ihren “Gefühlen” gefolgt ist, tangiert mich das eher gar nicht. Das Schöne ist, seit ich nicht mehr zuhöre, bin ich auch in keiner Friendzone mehr gelandet. Denn sich hier zu bewegen, hat für einen Kerl einfach keinerlei Sinn. Du bekommst die Frauen sowieso nicht und gibst dir nur dauerhaft diesen emotionalen Frust der anderen – nein danke!

Anzeige

Frauen wünschen sich Empathie aber können nicht damit umgehen

Im Endeffekt suchen sich Frauen immer einen asozialen oder unfähigen Männertyp, um ihre eigenen Komplexe zu verstecken. Führt eine Frau ein totlangweiliges Leben, sucht sie sich den spannenden Einzelgänger, der immer so viel erlebt. Leider ist dieser nur total bindungsunfähig. Ist eine Frau mit sich selbst vollkommen unsicher, greift sie natürlich zum selbstbewussten Vollmacho. Leider steigert dieser Kerl nur nicht ihr Selbstbewusstsein, sondern sein eigenes und sie läuft wie ein Hündchen dem Typen hinterher. Ich könnte auch noch alle weiteren Klischees fortführen, aber wie auch immer die schlechte Beziehungs-Kombo aussieht, eines haben alle diese Männer gemeinsam. Sie besitzen häufig keine Empathie oder Einfühlungsvermögen.

Nach jahrelangen Beziehungen haben sich viele Mädels häufig schon an dieses Verhalten von Männern gewöhnt. Wenn nun ein netter Kerl in ihr Leben tritt, können Frauen einfach nicht damit umgehen. Sie denken sich, der mag mich wie ich bin, also müssen wir wohl Freunde sein. Viele Ladys kommen gar nicht auf den Gedanken, einen emphatischen Typen als potentiellen Partner zu erkennen. Es ist quasi schon so in den weiblichen Köpfen verankert, dass ein netter Mann ein Freund sein muss und wir bekommen immer das, was wir uns vorstellen. Das führt dazu, dass wenn man als Typ zu gut mit einer Frau umgeht, sie hierdurch verunsichert wird und es kommt, wovon wir am Anfang gesprochen haben. Sie packt ihn unbewusst in die Friendzone. Ist ja logisch, er ist nett und ein echt guter Kumpel, so jemanden möchte jeder als Freund haben. Aber sobald von 10 Kerlen der eine gute Typ in die Friendzone verfrachtet wurde, bleiben wieder nur noch die 9 Arschlöcher auf dem Dating-Markt. Wie hoch ist jetzt die Chance wieder einen weiteren Vollpfosten zu erwischen?! – Merkst’e selber….

Warum Frauen immer nur Arschlöcher anziehen

Es ist daher relativ einfach zu erklären, warum Frauen immer nur Arschlöcher anziehen. Weil sie selbst dafür verantwortlich sind. Wer rein emotional Entscheidungen trifft, wird zwangsläufig immer auf die Nase fallen. Ich rate daher dazu, nicht immer das zu glauben, was ein Typ dir erzählt oder dem Macker hinterherlaufen der dir am meisten imponiert. Als Frau sollte man einfach mal auf das wirkliche Verhalten eines Mannes achten. Wie spricht er mit oder über andere Menschen? Was sind seine Ziele und wie viele davon hat er auch umgesetzt? Besitzt der Kerl Empathie oder lässt du dich einfach wieder nur von Oberflächlichkeiten bezirzen? – Ich hoffe ich konnte einigen von euch einen kleinen Denkanstoß mitgeben und beende diesen Artikel mit meinen Gedanken bei all den Brüdern in der Friendzone. Bleibt stark! Das alles macht sich irgendwann bezahlt.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


Anzeige