Anstand beim Online-Dating, wenn Respekt sexy macht!

Was ist nur mit der Menschheit los? Online-Dating ist gefragter denn je. Singles sind auf der Suche nach Partnerschaft, Spaß oder sonst einer Form der Unterhaltung. Allerdings ist mir nicht ganz klar, warum man sich im Internet mittlerweile wie der letzte Neandertaler benehmen muss. Mit großer Wahrscheinlichkeit hatten sogar die bessere Manieren. Wann wurde es normal sämtlichen Anstand beim Online-Dating zu verlieren? Und ja, mir ist bewusst, dass das ultralangweiliges Boomer-Denken ist. Da halte ich es aber wie das kleine Mädchen in der Banken-Werbung: wenn ich groß bin, will ich auch Spießer werden.

Anstand beim Online-Dating ist wohl optional?

Mir ist klar, dass Menschen vorsichtig sind. Das ist auch gut so. Viel zu oft gibt man Daten und Informationen im Internet Preis, die nichts in der Öffentlichkeit zu suchen haben. Viele glauben an die Anonymität im Netz und wissen nicht wie einfach es ist diese Informationen zu finden. Komisch wird es dann nur, wenn diese Menschen auf Diskretion pochen, aber auf Facebook, Instagram, Tinder, Snapchat und TikTok alles bekannt geben. Mir ist natürlich auch klar, dass es viele Faker und Spinner in dieser Welt gibt, die sich durch das Internet sicher fühlen und damit ihre Machenschaften treiben. Bei aller Vorsicht ist es mir aber ein Rätsel wieso man seinen Anstand beim Online-Dating komplett über Bord wirft.

Was hat man denn bitte mit einem Tinder Fake Account gewonnen? Oder ein komplett leeres Profil zu erstellen um dann Dickpics von anderen anzufordern? Ich mein geht’s euch noch gut? Auch schön sind Kandidaten, die sich unterhalten wollen und dann mit „okay“, „ja“ und „passt schon“ antworten. Oida, sprichst du im echten Leben auch so? Schreib doch einfach: ich bin nicht interessiert! Das ist kurz und schmerzlos. Ich kann mich mit Sinnvollerem beschäftigen, anstatt meine Zeit mit deinem Pansen-Verhalten zu verschwenden. Man ist nicht Jedermanns Typ, aber dann sag das doch einfach. Im Gegenzug sollte man diese Antwort auch akzeptieren und nicht verzweifelt betteln. Denn Respekt vor sich selbst und anderen macht sexy.

Okay, Boomer!

Ich bereite mich damit schon mal auf ein Leben als sexuell frustrierte Giftspritze vor. Das ganze Theater im Vorfeld, um beim persönlichen Treffen festzustellen, dass alles gelogen war, ist mir zu mühsam. Es törnt doch nur ab, wenn man keinen Respekt hat. In meinem Fall würde ich dir die Tür auch wieder vor der Nase zumachen. Oder dich nicht nur sprichwörtlich im Regen stehen lassen. Wie gesagt mir ist bewusst, dass ich damit der Ultra-Boomer bin. „Und womit – mit Recht!“, um an dieser Stelle eine gute Freundin zu zitieren. Insbesondere in der jetzigen Zeit ist das doch komplett unnötig. Es ist so schon ätzend genug mit allem was gerade in der Welt passiert. Da muss ich mich doch nicht aufführen wie der letzte Klappspaten-Vollpansen-Über-Drüber-Wappler, der den Bestseller „Anstand beim Online-Dating“ auf Wish bestellt hat! Die Queen of Soul Aretha Franklin sang schon über R-E-S-P-E-C-T und hat damit immer noch Recht.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!