Neue Dating Masche? Der “vergebene” Mann

“Es gibt nichts, was es nicht gibt!” Wer öfter mal datet, hat sich diesen Leitsatz schon viele Male mit Erstaunen selbst gesagt. Die Anzeichen verraten einem heutzutage nicht mehr, ob das Gegenüber wirklich Interesse hat oder einfach nur mit einem ins Bett will. Es wird so getan, als würde man nach einer ernsthafteren Verbindung suchen, bis, naja ihr wisst schon, bis man zusammen intim war und peng ist der andere oftmals “extrem busy” oder ganz vom Erdboden verschluckt. Diese Maschen und vor allem das Ghosting kennen wir alle, doch kennt ihr schon die vermeintliche Dating Masche der “vergebene Mann”?

Folgende neue Dating-Geschichte habe ich für euch zu bieten, aus meinem Bekanntenkreis. Ein Mann und eine Frau, beide über Dreißig, lernen sich bei der bekannten Kennenlern-App Tinder kennen. Sie schreiben mehrere Tage nett, er ist super engagiert und schreibt 24/7, was ja wirklich schon fast eine Seltenheit ist. Er ist recht unaufdringlich, aber dennoch interessiert und es entsteht eine schöne Atmosphäre in den Gesprächen. Beide finden sich sympathisch. Doch nach knapp einer Woche blühen ihr mehrere Tage, an denen sie super busy ist. Sie kommuniziert ihm diese Tatsache ehrlich und dass sie deshalb weniger Zeit habe, mit ihm zu chatten.

Anzeige

Auf einmal sind seine Antworten komisch, ist er beleidigt oder ist das eine Dating Masche?

Trotzdem versucht sie sich ab und an zu melden, seine Antworten jedoch fallen anders aus, kürzer, uninteressierter. Weil er so wenig Futter für ein weiteres Gespräch bietet, durch seine Abgehacktheit, hört auch sie auf sich zu bemühen. 10 Tage Funkstille entstehen, bis erneut ein ungezwungenes Gespräch zu Stande kommt. Doch auf einmal ist er nicht mehr so lieb und nett wie am Anfang. Seine Antworten sind oft ironisch, überzogen und ein bisschen von oben herab. Er versucht krampfhaft auf dicke Hose zu machen. Ist das nun eine Dating Masche, weil sie andere Prioritäten hatte und wenig Zeit zum Schreiben? Ist es der gekränkte Stolz, der ihn nun zum Macho mutieren lässt?

Sie lenkt das Gespräch aus diesem Grund recht zügig in die Richtung, dass man sich doch mal treffen könnte. Wenn man sich nun nicht in live langsam kennenlernen wird, dann würde dieser Kontakt wieder einschlafen, weil seine Art gerade einfach nervt. Beim Vorschlag, man könne sich ja in der Innenstadt treffen, gibt er keine klare Ansage von sich. Er wüsste nicht, ob er den Abend weg könne, aus seinem gastronomischen Betrieb, schlägt aber vor, sie könne ja 45 Minuten Bahn dahinfahren. In einen Randbezirk einer Großstadt, der nicht den besten Ruf hat. Weil das so gar nicht prinzenlike ist, sagt sie: “Lass uns schauen, ob du es in die City schaffst, sonst einen anderen Tag, läuft ja nicht weg.” Auch hier erfolgt prompt eine provokante Antwort von ihm: “Wer sagt, dass ich nicht weglaufe?” kontert der Typ. Wow, warum müssen alle Männer heutzutage so anstrengend und divenhaft sein?!

Auf einmal nimmt der Dialog eine merkwürdige Wendung, aus dem Nichts schreibt er: “Würdest du dich auch mit mir treffen, wenn ich eine Freundin hätte?” WHAT THE FUCK? Wie bitte? Seh ich so aus? denkt sie. “Was soll die Frage, hast du eine?” schreibt sie verwundert zurück. Doch seine Antwort ist nun wirklich noch dreister, als ein erwartetes ja: “Vielleicht bald.” sagt er. HÄH? Vielleicht bald? Also nein? Also der Kerl überlegt mit einem Mädchen zusammenzukommen, dass er scheinbar soooo toll findet, dass er schnell vorher, bevor es zu fest wird, noch andere Frauen treffen will? Oh mein Gott, das arme Mädel.

Ist der Mann wirklich fast vergeben?

Ok, aber was fängt man jetzt mit so einer Antwort an? Also jede normale Frau sagt ja: “Bist du komplett behindert? Mach mal dein Ding und ciao!” Wer hat denn sowas nötig, sich dann noch mit diesem Mann zu treffen? Und genau da wird es interessant, denn das Ganze kann auch einfach die Dating Masche der “vergebene Mann” sein.

Mehrere Männer sagen hierzu nämlich: “Es muss nicht sein, dass er “bald” vergeben ist. Die Frau hat ihn hängen gelassen, weil sie busy war. Heißt, sein Ego ist angeknackst, weil er nicht die Nummer Eins war. Nun könnte dieses “bald” vergeben von ihm auch bezwecken sollen, dass sie um ihn kämpft. Treu nach dem Motto: “Oh nein, vom Schreiben und den Bildern find ich dich so toll, ich will dich trotzdem schnellstmöglich treffen und von mir überzeugen!” Und noch ein männlicher Zusatz: Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie recht schnell mit ihm ins Bett geht… Sie will ihn ja unbedingt für sich gewinnen und wegbringen von der anderen “Bald”-Freundin.

Nun wissen wir nicht, was hier die Wahrheit ist, denn meine Bekannte brach NATÜRLICH den Kontakt ab. Jedoch gab mir die männliche Einschätzung dieser Situation so zu denken, dass ich sie mit euch teilen wollte. Denn es kann tatsächlich diese Variante wahr sein! Was sollte es dem Typen sonst bringen, eine “bald” Freundin zu outen, bevor es fest ist? Außer dass er sich so selbst das Treffen verschossen hatte. Aber sie hätte ja auch um ihn kämpfen können, nachdem diese dumme Kuh so dreist war und ein paar Tage sich nicht ausschließlich dem Chat mit ihm widmete, weil sie zu tun hatte… (ich kotze…)


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


Anzeige