Wie ein Mann seine Chancen bei einer Frau erhöht

Dating kann hart sein und vor allem schwierig, wenn der Schwarm einen selbst eigentlich gar nicht auf dem Schirm hat. Natürlich hat man manchmal auch einfach nur Angst sich zu verlieben. Es gibt jedoch ein paar Tricks und Kniffe, mit denen man sein Gegenüber von sich überzeugen kann. Sicherlich sind die folgenden Ratschläge kein Garant für deine nächste Beziehung, aber bestimmt eine kleine Hilfe dabei, wie man als Mann seine Chancen bei einer Frau erhöht. Wichtig ist jedoch immer, den schmalen Grad in Richtung der Friendzone zu vermeiden und der Interessante Kerl zu bleiben, der man ja auch ist. Also, los geht’s.

Das Gute ist, ich habe in meinem kompletten Leben noch nie eines dieser Pick-Up Bücher gelesen. Das soll nicht heißen, dass ich nichts davon halte, aber ich kann somit völlig unvoreingenommen, meine eigenen Erfahrungen wiedergeben. Bestimmt sind in diesen Büchern einige gute Tipps zu finden, aber wenn ich ein ernsthaftes Interesse an einer Frau habe, verhalte ich mich wie folgt. Und das hat für mich auch in den meisten Fällen funktioniert.

Anzeige


In die Augen schauen und zuhören

Die Überschrift klingt in der Tat erstmal etwas banal. Dennoch ist dieser Punkt sehr wichtig, denn einer Frau tief in die Augen zu schauen, baut die Erste intime Verbindung zu dieser Person auf. Zum einen merkt man an ihrem Blick-Verhalten, ob sie eher schüchtern oder offensiv ist, zum anderen kann man schnell abschätzen, ob sie bereits Sympathie für dich besitzt oder nicht. Je länger sie dir zurück in die Augen schaut, desto besser. Achte dabei auch auf ihre Mimik, je freudiger sie sich verhält, desto höher stehen deine Chancen. Ganz wichtig bei Frauen ist es, ein guter Zuhörer zu sein. Nimm dich ihren Themen an und gib ihr ehrliches Feedback, aber ohne dabei in die Friendzone zu rutschen. Zeig deinem Crush einfach, dass du sie wahrnimmst und du dich ernsthaft für Sie interessierst. Kleiner Tipp: Je öfter du Sie mit ihrem Namen ansprichst, desto mehr verstärkst du dieses Gefühl bei ihr. Diese Punkte machen dich in der Regel sympathisch und zu jemandem, mit dem sie gerne Zeit verbringen wird.

Gemeinsame Interessen und Spaß haben

Sobald du mit deinem Schwarm soweit bist, in die in die zweite Phase zu starten, heißt es: Gemeinsam Spaß haben. Durch das Zuhören und dein ehrliches Interesse, kennst du ihre Vorlieben und weißt genau, wie sie tickt. Also mache ein paar Witze nach ihrem Humor und versuche eine schöne Zeit mit ihr zu verbringen. Organisiere Dates, in denen man etwas tolles erleben kann und nicht gelangweilt nebeneinander Kaffee trinkt. Denn gerade gemeinsame Erlebnisse schweißen zusammen. Zeig ihr, dass man mit dir Spaß haben kann und dein Love-Karma wird mit Sicherheit ansteigen, wichtig ist jedoch: Du darfst deinen Crush auf keinen Fall mit zuviel Aufmerksamkeit nerven oder dich aufzwängen. Als Mann sollte man immer gute Ideen haben und Entscheidungen treffen, aber niemals einer Frau hinterherrennen. Das wird sonst garantiert nix!

Freundschaftlicher Körperkontakt

Dieser Punkt ist die Meisterklasse der Manipulation. Frauen sind erfahrungsgemäß äußerst sensibel, was Berührungen angeht. Ein Falscher Knopf und deine ganze Arbeit war für die Katze. Es gibt nur einen Punkt, an dem du bei einer Frau alle Knöpfe drücken kannst: Der Moment, in dem sie offensichtlich Horny auf dich ist. Dann drück so viele Knöpfe wie möglich! 😀 – Ansonsten heißt es, never ever, niemals falsch anfassen! Merk dir das. Ernsthaft, don’t!

Es gibt jedoch auch hier eine Möglichkeit, wie ein Mann seine Chancen bei einer Frau erhöht. Um eine Verbindung zu einer Frau aufzubauen, muss man regelmäßigen, leichten Körperkontakt aufbauen. Umarme sie bei der Begrüßung oder Fasse ihr in “engen” Situationen im Vorbeigehen an die Schultern um dich “durchzuquetschen”. Ihr wisst was ich meine. Eine Berührung hier, ein nahes zusammensitzen dort. Wenn es die Chance hergibt, subtile Berührungen zu haben, nutze sie. Auch ein freundschaftliches Umarmen nach einer neckischen Aussage sind ein Hilfsmittel. So reißt du langsam ihre natürlichen Grenzen ein und sorgst für ein vertrautes Gefühl, wenn es um Körpernähe geht. Wichtig ist jedoch, Sie niemals in der Nähe der Hüfte oder tiefer zu berühren. Das ist definitiv die weibliche Danger-Zone. Hier hat nur Zugang, wer einen VIP-Pass besitzt und den muss man sich als Kerl knallhart erarbeiten. Einzige Ausnahme ist, wenn du optisch ihr Traumtyp bist, dann darfst du alles und das sofort… Daher gilt für die meisten Normalos: Hüfte, Beine und Brüste sind so lange Tabu, wie du dir unsicher bist, was genau sie für dich empfindet.

Wie ein Mann seine Chancen bei einer Frau erhöht

Nachdem du sie nun kennst, sie dich ganz sympathisch findet und auch deine Annäherungen kein Problem mehr sind, kommt der Endspurt. Selbst wenn du immer noch nicht auf ihrem Boyfriend-Radar auftauchst, ist es jetzt an der Zeit, Gas zu geben. Verhalte dich einfach so, als ob ihr bereits zusammen wärt. Das heißt nicht, dass du ihr einfach einen Schmatzer auf die Lippen drückst, sondern ihr das Gefühl von Geborgenheit gibst. Mache deinem Schwarm kleine, ganz wichtig: Kleine!!! Geschenke. Kümmere dich bewusst. Sei ein Gentleman und halte ihr die Tür auf. Denn während du ihr offensichtlich eine Menge an Dingen gibst, kannst du langsam anfangen auch etwas von ihr zurück zu fordern.

Am besten mit vielen kleinen Flirts. Wenn sie deinen Einsatz zu schätzen weiß, wird sie dir sicher deinen “harmlosen” Freundschafts-Flirt gönnen. Doch was sie bei ihrer Reaktion anfangs noch gar nicht realisiert, ist dein Triumph. Denn von genau diesem Moment an, hast du Sie. Denn Sie flirtet bewusst und freiwillig zurück. Und je öfter Sie das tut, desto mehr hat sie unterbewusst das Gefühl auch auf dich zu stehen. Fordere nach und nach immer ein Stückchen mehr von ihr und versuche dadurch, das ganze einmal umzudrehen. Was ich damit meine ist, bringe Sie dazu, dass sie sich für dich interessiert. Du hast ihr zugehört, jetzt kann sie dir zuhören. Du hast ihr tolle Momente gegeben, schlage vor, dass sie sich für das nächste Date etwas tolles überlegt. That’s it.

Der Abschluss

Wenn du so weit gekommen bist, dass sie sich in der Verpflichtung fühlt, sich ebenfalls so gut für eure Freundschaft einzusetzen, hat sie bereits verloren. Denn je mehr sie sich nun mit dir Beschäftigt, desto präsenter wirst du in ihrem Unterbewusstsein. Und ich bin mir sicher, dass sie langfristig darüber nachdenken wird, ob du zu ihr passt oder nicht. Aus dem einfachen Freund wurde ein potentieller Partner. Umso besser, dass du dich ihren Themen immer angenommen hast und nun sehr sympathisch auf sie wirkst. Im Vergleich zu anderen Männern, denen es an emotionaler Intelligenz fehlt, wirkst du vermutlich um ein vielfaches vertrauter. Sollte Sie jetzt nicht schon von sich aus eine Beziehung forcieren, ist es nun an der Zeit, sich hier nun langsam ran zu tasten. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und hoffe, dass meine Tipps dir geholfen haben. 😉

Anzeige