Wie eine perfekte Beziehung wirklich funktioniert

Wer bereits einen meiner anderen Beiträge gelesen hat, hält mich unter Umständen für einen riesigen Vollidioten. Auch wenn einige meiner Ansichten und Aussagen äußert zwiegespalten daherkommen, möchte ich zwischen all den negativen Beiträgen zur Abwechslung einmal etwas Positives Platzieren. Wer sich schon immer einmal gefragt hat, wie es manche Paare schaffen sich gegenseitig jahrelang auszuhalten, für den habe ich nämlich das folgende Thema: Wie eine perfekte Beziehung wirklich funktioniert.

Jemand neuem Platz schaffen

Die Qualität einer jeden Beziehung startet bereits mit dem Kennenlernen. Ganz gleich welche Art von Beziehungsmuster wir in der Vergangenheit gewohnt waren, wenn wir es mit einer Person bis zum ersten Date geschafft haben, scheint die Grundchemie zu stimmen. Aber gibt man seinem Gegenüber wirklich alle Chancen? Es ist vollkommen egal, was der oder die Ex-Partnerin getan hat oder welche Vorurteile man seinem Gegenüber aufdrücken möchte: Man darf nicht stigmatisieren! – Für einen neuen Menschen in seinem Leben, bedarf es eines neuen, unvoreingenommenen Platzes. Ganz egal wie schlecht es eventuell mit Anderen davor lief. Mit jemand Neuem ist es wichtig, in allen Bereichen bei “null” anzufangen. Jeder Mensch der in das eigene Leben tritt, sollte auch als diese individuelle Person wahrgenommen werden. Dieses Thema zieht sich sogar weit über die Grenzen einer Partnerschaft hinaus.

Anzeige


Wahre Liebe entwickelt sich

Ich würde behaupten, verliebt sein ist nur ein Hilfsmittel um zueinander zu finden. Sich zu verlieben gibt einem die Möglichkeit, besser aufeinander zu zu gehen und sich auf sein Gegenüber einzulassen. Ein Schritt des besseren Kennenlernens quasi. Wahre Liebe entwickelt sich jedoch nur mit der Zeit. Der Punkt an dem das anfängliche Kribbeln abschwächt und in eine feste Faszination übergeht, ist das Erreichen von echter Liebe. Liebe bedeutet nicht, dass man niemand anderen mehr attraktiv finden kann, aber es bedeutet, dass man sich immer für diese eine Person entscheiden will. Damit eine perfekte Beziehung entstehen kann, sollte daher auch die Liebe dazu echt sein.

Vertrauen und Ehrlichkeit sind wichtig

Einer der wichtigsten Punkte in einer perfekten Beziehung sind Vertrauen und Ehrlichkeit. Wer sich gegenüber seinem Partner nicht zu 100% öffnen kann, hat noch nicht genügend Vertrauen in seine Beziehung gewonnen. Vertrauen bedeutet im Umkehrschluss aber auch, nicht alles zu hinterfragen. Wer seinen Partner bis ins kleinste Detail löchert, um auch an die tiefsten Geheimnisse zu gelangen, ist nicht nur neugierig, sondern leidet unter einem Kontrollzwang. Genauso verhält es sich mit Ehrlichkeit. Selbst die kleinste Lüge ist Gift für jede zwischenmenschliche Beziehung. Vielleicht verkraften die meisten Beziehungen die ein oder andere Notlüge, aber man muss sich immer im Klaren sein, dass irgendwann ein jedes Fass überläuft. Ehrlichkeit und Vertrauen sind daher die Grundpfeiler für jede perfekte Beziehung.

Gemeinsame Ansichten

Viele Menschen vertreten die Meinung, dass eine gute Beziehung ausschließlich mit gemeinsamen Interessen funktionieren kann. Dem würde ich an dieser Stelle nicht ganz zustimmen. Selbstverständlich lässt sich die gemeinsame Zeit besser gestalten, wenn man gemeinsamen Interessen nachgeht. Aber ich glaube, dass sich in diesem Fall keiner von beiden wirklich weiter entwickeln kann. Eine perfekte Beziehung profitiert von dem neuen Input den man durch seinen Partner erhält. Denn nur wer bereit ist sich weiter zu entwickeln, schafft es, zusammen mit seinem Partner zu wachsen. Ich glaube daher, dass man gemeinsame Ansichten zu grundlegenden Themen haben sollte. Für eine perfekte Beziehung ist es jedoch essentiell, niemals zu viele gleiche Interessen zu haben.

Kommunikation ist ein Grundpfeiler

Reden, reden, reden! Es gibt kein Problem auf der Welt, welches sich nicht durch ein Gespräch aus der Welt schaffen lässt. Wir alle haben die Gabe, Informationen mit unserem Umfeld austauschen zu können. So alltäglich diese Mittel auch für uns sind, wir nutzen sie nur zu selten bewusst. Wenn es dir schlecht geht, sprich es aus! Wenn dich etwas stört, sprich es aus! Wie sonst soll dein Gegenüber erahnen, was in dir vorgeht. Eines hat mich das Leben gelehrt, und zwar, dass ich mit meinen eigenen Einschätzungen oft völlig daneben liege. In einer perfekten Beziehung sollte man daher möglichst nicht versuchen, den Partner in seiner emotionalen Verfassung einzuschätzen. Die eigene Vorstellung ist oft an eine verzerrte Wahrnehmung gebunden. Besser ist es, den Partner direkt zu fragen, wenn man ein ungutes Gefühl hat. Noch besser für eine perfekte Beziehung ist es, Dinge die einen in irgendeiner Form beschäftigen anzusprechen und gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten. Kommunikation besteht daher nicht nur aus reden, sondern im besonderen Maße auch aus zuhören. Nur wenn man gelernt hat richtig zu kommunizieren, kann man auch optimal miteinander leben.

Es gibt eine Vielzahl an weiteren Dingen, die eine perfekte Beziehung weiter abrunden. Aber ganz egal, ob nach dem Zusammenziehen oder bei einer Fernbeziehung. Ohne einen der oben genannten Punkte ist es weit schwieriger eine wirklich optimale Grundlage für eine Partnerschaft zu bilden. Ich glaube eine perfekte Beziehung ist wie eine bessere Freundschaft mit körperlicher Anziehung. Man akzeptiert seinen Partner so wie er ist, schenkt ihm sein vollstes Vertrauen und lässt sich immer wieder neu von ihm begeistern. Wer es an dieser Stelle schafft das Leben gemeinsam in vollen Zügen zu genießen, hat für mich das Ziel einer perfekten Beziehung erreicht.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


 

Anzeige