Das Ego des Mannes: Glaubt ihr alle, die Welt hat auf euch gewartet?

Sie geiern hinter einem her, sie pfeifen, rufen, reißen dumme Sprüche: Männer im Paarungsmodus. Dann dreht die Frau sich um und denkt oftmals: “Waaaaaasss der Typ macht mich an? Waaaaaaasssss?” und das nicht im positiven Sinne. Männer besitzen in der Regel ein Selbstbewusstsein von hier bis zum Mond. Frauen hingegen werten sich mit jeder Cellulite-Delle eine Liga weiter ab. Das Ego eines Mannes ist unantastbar und das denken Frauen darüber…

Wenn man mit einem durschnitllich aussehenden Mann in einem Lokal sitzt und es kommt eine echt heiße Frau vorbei, wetten er wird ihr hinterher gaffen und danach sowas sagen wie: “Boah ist die heiß, die würde gut zu mir passen” Oder aber er findet an dieser “perfekten” Frau sogar irgendwelche Makel und wagt es über sie zu lästern. Wie oft habe ich so eine Situation schon erlebt und jedes Mal gedacht: “Tickt der Kerl noch ganz richtig? Die Frau ist out of Space für ihn! Hat er mal in den Spiegel geguckt?”

Anzeige

Haben Frauen ein anderes Selbstbewusstsein, als Männer?

Ja, ja, ja wir leben in der Gut-Mensch-Generation mit ganz viel Positive Vibes, keinem Bodyshaming und alle Menschen, können alles erreichen, bla. Dann erklärt mir doch mal wer, warum es sich nach wie vor nicht ändert, dass meistens schöne Menschen auch schöne andere Menschen daten? Genau… Weil für den hässlichen Vogel sich auch nicht mal die Gut-Menschen opfern wollen. Generell haben die meisten Männer ein viel größeres Selbstbewusstsein, als Frauen. Das weibliche Geschlecht sieht dauernd die Defizite der eigenen Person im Vordergrund, wohingegen ein Mann diese bei sich noch nicht mal checkt, wenn sie ihm im nächsten Beziehungsstreit vorgekaut werden. Aber der Grund ist abgesehen von dem Hormon Testosteron auch ganz simpel, Frauen werden optisch non stop in den Medien kritisiert und Männer? Ja, so gut wie nie!

Das Ego des Mannes ist manchmal sogar unbändig groß… vor allem mit den Homies

Sie feiern sich ab ohne Ende, richtig schlimm wird es im Freundeskreis, das beweihräuchern sich Typen auch gerne untereinander und zwar für jeden Quatsch. Wenn man das Glück hat, mal einer Männerrunde beizuwohnen, dann fällt man wirklich fast vom Glauben ab. Männer sind in der Regel sogar von sich überzeugt, wenn sie bisher rein gar nichts im Leben erreicht haben, wie der Männertypus “narzisstischer Looser”. Oder aber wenn etwas, nicht nur über ihrer Optik, sondern auch weit über ihren geistigen Fähigkeiten liegt, wie Amerika zu regieren…

Das Selbstbild eines Mannes stellt sich dem “starken Geschlecht” meist defintiv verfälscht dar in der Selbstwahrnehmung und steigert somit das Ego des Mannes. Manchmal ist man fast schon so weit zu fragen, ob es gerade sein Ernst war zu fragen, ob man Single sei.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


Anzeige