Frauen kosten Zeit und meist auch richtig viele Nerven

Es ist Sonntagabend und während ich diesen Beitrag schreibe, warte ich. Ich wäre glücklicher, wenn ich auf den Lieferdienst warten müsste, aber dem ist leider nicht so. Viele Männer sagen: Frauen kosten Zeit und da ich gerade in diesem Moment diese Aussage bestätigen kann, möchte ich diese Klischee einmal etwas genauer überprüfen.

Da sitze ich nun und habe mir dieses Schlamassel ja irgendwie selbst eingebrockt. Ich wollte ursprünglich ins Kino gehen und hatte daher relativ entspannt in eine Facebook-Runde gefragt, ob sich dem jemand anschließen möchte. Ein paar Minuten später leuchtete auch schon das Symbol für eine neue Benachrichtigung auf. Ein neuer Kommentar! Die Frage nach dem Kino hatte sich schnell geklärt, da in diesem Kommentar so garnicht auf meinen Vorschlag eingegangen wurde. “Würdest du den alternativ auch etwas trinken gehen und ein wenig quatschen wollen?” – Schrieb sie. Nun… ok, dachte ich. Theoretisch hast du ja sowieso nichts vor, also kann man ja mal fragen, was genau sie sich denn vorstellt. Ab hier ging der Spaß schon los…. Nach schlappen 30 Minuten kam ihre Antwort. Natürlich nicht mit einer direkten Entscheidung, eher so ein klassischer Frauen-Hinweis ohne Aussage. Sinnbildlich sagte sie: “Mir egal”Alles klar Julian, durchatmen… eigentlich wollte ich bereits entspannt und Popcorn knabbernd im Kino sitzen. Zur Orientierung: Es ist Sonntag, 20 Uhr und so spät wollte ich es heute auch nicht werden lassen. Ich schlage ihr also ein Restaurant vor und man ahnt es kaum, ich warte. Nach weiteren 30 Minuten folgt eine Antwort von Ihr: “Das klingt super“. Na wunderbar, geht doch. Mich hat diese Frau heute nur eine Stunde auf ihre Entscheidung warten lassen. Ich hatte ja auch sonst nichts zu tun.

Anzeige


Wenn es denn nur das erste Mal gewesen wäre

Oft werde ich gefragt, woher denn meine gerechtfertigte Abneigung gegenüber Frauen herrührt. Einer der vielen Punkte ist der respektlose Umgang mit der Zeit anderer. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass Frauen es gewohnt sind, dass die Männer auf sie warten oder ob sie einfach kein Time-Management auf die Reihe bekommen. Ich jedenfalls, bin genervt! Als ich eines Tages in der Schule mit zwei Freundinnen zusammensaß, unterhielten sich die beiden. Während die eine gerade eine SMS an ihren Schwarm senden wollte, rief die andere: “Stop, antworte ihm nicht gleich. Du musst ihn warten lassen… Wenn du dich rar machst, legt er sich mehr ins Zeug.” Dieser Satz brannte sich für immer in meinen Kopf. Wieso soll sie ihn warten lassen? Was für ein Mumpitz… 

Den Irrglauben, Männer wollen immer das was sie nicht kriegen können, möchte ich an dieser Stelle einmal aus dem Weg räumen. Das klappt eventuell dreimal und nur genau so lange, wie er noch gewillt ist, sie kennenzulernen. Aber irgendwann hat man auch als Mann keine Lust mehr auf unnötige Spielchen. Es sind also nicht immer nur die Männer von heute, die sich als unbrauchbar herausstellen. Mir war ab diesem Moment klar, wenn das jemals eine bei mir probieren sollte, ist sie ‘instant’ raus. Ich meine, man wünscht sich ja einen Partner und kein Kind mit albernen Dating-Regeln. So kann man eventuell einen Hund erziehen aber sicher keinen Mann.

Wann Frauen die Zeit des anderen schätzen:

Tatsächlich konnte ich schon oft eine Ausgangssituation beobachten, bei der Frauen sich sogar Zeit aus den Rippen schneiden. Leider begrenzt sich dieser Enthusiasmus meist nur auf zwei Dinge. Ein Frau opfert sich entweder für den Job auf oder wenn sie frisch verliebt ist. Vorausgesetzt es ist keine dieser Freundinnen mit Dating-Tipps in der Nähe, die wieder dumme Ratschläge gibt, obwohl sie selbst noch immer Single ist. 😉

Ja, so ist das. Wenn eine Frau frisch verliebt ist, möchte sie ihren Typen keine Sekunde warten lassen. Sie antwortet direkt auf Nachrichten, ist pünktlich beim Date und schafft es auch sonst alle Termine unter einen Hut zu bekommen. Aber auch das mit dem Verliebtsein legt sich ja bekanntlich irgendwann. Spätestens wenn die Frau eine ihrer Frust-Phasen bekommt, steht der Mann sowieso überall, nur eben nicht an erster Stelle.

Als Kerl ist man immer der Blöde

Eigentlich können wir es sagen, wie es ist. Der Mann ist immer der Verlierer. Wenn er nicht wartet, ist er der Egoist der nie! auf die Frau eingeht und selbst wenn er wartet, verliert er mindestens seine kostbare Lebenszeit dabei.

Mir persönlich ist es tatsächlich mittlerweile egal was die Damen über mich denken, wenn ich “nur” wegen langer Wartezeiten Dinge absage. Einfach betrachtet habe ich schon zu viel unnötige Zeit in Frauen investiert und man bekommt es sowieso nie von ihnen in irgendeiner Form anerkannt. Oft sind sie sich dessen nicht einmal bewusst. Daher heute mal mein Rat an die Männer: Wenn eine Frau deine Zeit nicht schätzt, dann gib ihr nicht so viel davon.

 


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


 

Anzeige