Wie Frauen ihre eigene Beziehung zerstören

Christina hat in ihrem letzten Beitrag ein, wie ich finde, wichtiges Thema angesprochen, auf das ich etwas aufbauen möchte. Frauen verbringen sehr viel Zeit in ihrem eigenen Gehirn und überdenken so ziemlich alles. Aus meiner männlichen Sicht ist das Ganze eher kontraproduktiv und sorgt dafür, dass Frauen ihre eigene Beziehung zerstören.

Männer und Frauen passen eigentlich gar nicht zusammen, oder doch? Wie kommt es, dass einige Beziehungen perfekt funktionieren und die anderen, meistens man selbst, zerbrechen schon bei der kleinsten Kleinigkeit. Ich habe mir einige Gedanken gemacht und konnte feststellen, je mehr Frauen versucht haben etwas zu analysieren, desto eher ist diese Beziehung kaputt gegangen.

Anzeige

Frauen sind zu sehr mit sich selbst beschäftigt

Achtsamkeit ist ein wichtiges Thema. In jedem Buch zur Selbstfindung steht Achtsamkeit in einem der vordersten Kapitel. Nicht ohne Grund, denn es ist zwar wichtig aufmerksam zu beobachten, wie andere sich verhalten, aber noch wichtiger ist es, diese Menschen auch achtsam zu behandeln. Jede Information, die eine Frau den Tag über sammelt, wird fein säuberlich in ihrem bereits überfüllten Kopf abgelegt. Aber wofür? Nur um dann mit den Freundinnen darüber zu quatschen oder sich selbst einen Schlachtplan gegen die Arbeitskollegin zu schmieden? Wie wäre es denn, dieses Wissen einfach mal zu nutzen, um sich in andere hineinzuversetzen. Ich beobachte immer wieder, dass Frauen so sehr mit ihren Gefühlen, ihrer Optik oder der Rangordnung im Unternehmen beschäftigt sind, dass hier gar kein Platz mehr für Empathie bleibt. Einzige Ausnahme: Der Kerl, der sie eh schon die ganze Zeit verarscht, hier rennen die Weiber hinterher wie so ein dressierter Dackel. Aber für die Menschen, die sich immer kümmern oder auch gerade gegenüber Fremden, bleibt oft nicht viel an Achtsamkeit und Weitsicht übrig.

Wieso andere Beziehungen immer besser funktionieren

Ich mache es diesmal kurz und schmerzlos: Tun sie nicht. Aber auch hier sind wir wieder beim Punkt. Paare, die sich mehr auf ihr Gegenüber einlassen und nicht den ganzen Tag komische Netze in ihrem Kopf spinnen, können einfach besser miteinander arbeiten. Denn anstatt über Wochen hinweg irgendwelche Daten im Kopf zu sammeln und dann einen Angriff zu starten, sprechen diese Paare Themen sofort an und machen daraus keine ich bezogene Drama-Nummer. Auch wenn viele Frauen das gerne so hätten, dennoch sind sie nicht der Mittelpunkt der Erde. Und dein Partner ist nicht für deine Gefühlswelt verantwortlich. Also organisiere dich selbst so, dass du deine Eifersucht oder sonstigen Müll unter Kontrolle bekommst und nerv nicht deinen Kerl jeden Tag aufs Neue mit deinem Drama. Denn das belastet eine Beziehung sehr schnell.

Wieso viele Frauen selbst ihre eigene Beziehung zerstören

Also fassen wir einmal zusammen: Frauen denken zu viel über alles und jeden nach, aber stellen dabei oft nur ihre eigene kleine Welt in den Mittelpunkt. Das kann in dieser Kombination einfach nicht funktionieren. Alleine aus dem Grund, dass Männer in dieser Hinsicht komplett anders ticken. Was glaubst du denn, weshalb dein Macker ständig von deinen Anfällen und dem ewigen Drama genervt ist?! Mit anderen Frauen eine eigene Beziehungs-Prognose zu erstellen und sich mit anderen zu vergleichen ist daher der absolute Beziehungskiller. Ich habe noch nie eine gut funktionierende Beziehung gesehen, bei der ein Kerl die Beziehung mit Freunden kaputt geredet hat, denn genau das ist es, was Frauen machen. Sie reden sich ihre eigene Beziehung kaputt. Es lohnt sich daher für alle Beteiligten, einfach mal seinen eigenen Kosmos zu verlassen und sich nicht selbst immer in den Mittelpunkt zu stellen. Das sorgt dafür, mehr zu schätzen, was andere für einen tun und man bekommt einen völlig neuen Blick auf die Dinge. Und plötzlich werden einem ganz andere Sachen wichtig.

An der Stelle möchte ich euch mal ein Geheimnis verraten. Männer die ein bisschen im Kopf haben, erkennen solche Symptome bei einer Frau sofort. Und kein Kerl, den ich kenne, würde sich überhaupt so einen Schuh anziehen und eine solche Frau daten. Denn auch wenn wir Männer oft stumpf und einfach gestrickt wirken, wir durchschauen oft mehr, als die Frauen uns zutrauen. Wir reden eben nur nicht so viel darüber…


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


 

Anzeige