Wir bekommen, was wir uns wünschen

Jeder von euch hat bestimmt schon einmal von dem Gesetz der Anziehung gehört. In dieser Theorie geht es darum, dass positive Gedanken etwas Gutes anziehen und negative Gedanken etwas Schlechtes. Ich persönlich, bin ja ein großer Fan dieser Theorie. Aus diesem Grund glaube ich, dass auch in Beziehungen oder beim Dating, wir bekommen, was wir uns wünschen.

Betrachten wir uns hierzu doch einmal selbst. Sofern du aktuell auch in der Situation bist, Single zu sein, stelle dir noch einmal die folgende Frage: “Bin ich mit mir selbst zufrieden?

Anzeige

Ich bin mir sicher, dass viele von euch an dieser Stelle eher unzufrieden mit sich selbst sein werden. Zumindest, wenn es um das Selbstbewusstsein in Bezug auf Zwischenmenschlichkeit geht. Ich unterhalte mich oft mit Menschen, und stelle hierbei leider immer wieder fest, dass sie sich vor so vielen Dingen verstecken. Und auch ich selbst rede mich leider viel zu oft klein oder flüchte mich in Ausreden. Hauptsache ich finde einen Grund, weshalb es auch beim letzten Date nicht geklappt hat und warum ich das folgende besser absagen sollte. In Zeiten von Social Media ist der gesellschaftliche Druck so hoch geworden, dass viele von uns ein gemindertes Selbstwertgefühl empfinden. Leider ist das jedoch eine schlechte Voraussetzung für eine gute Zukunft.

Wie negative Gedanken meine Beziehung beeinflussen

Negative Gedanken beeinflussen jegliche Art von Beziehung. Selbst das Treffen mit einer neuen Person zu einem Date ist eine Art der Beziehung. Gehe ich nun also komplett verunsichert und ohne Selbstbewusstsein zu einem Date, wird auch mein gegenüber mich als unattraktiv und unsicher wahrnehmen. Wir ziehen also quasi mit unseren negativen Gedanken ein negatives Ergebnis an. Genauso verhält es sich aber auch in einer Partnerschaft. Wenn wir uns den ganzen Tag über Dinge aufregen oder unzufrieden mit etwas sind, beeinflussen wir die gesamte Beziehung negativ. Und auch hier führen unsere negativen Gedanken wieder dazu, dass die Beziehung nicht harmonisch verläuft, sondern vermutlich eher bald in einer Trennung endet. Wir merken also: Negative Gedanken beeinflussen unsere Handlungen und somit auch das Ergebnis.

Wir bekommen, was wir uns wünschen, wenn wir positiv denken

Auf die Frage, weshalb manche Paare glücklicher miteinander sind, kann ich nur das folgendes Antworten. Sie sind mit sich selbst zufrieden. Jeder positive Gedanke, den wir über den Tag haben, beeinflusst unsere Laune und unser handeln. Je mehr wir also positiv denken, desto mehr Potential holen wir aus unserem Tag. Selbst wenn etwas vermeintlich Schlechtes passiert, gehen wir durch unsere positive Grundeinstellung, besser mit dieser Situation um. Alleine der Gedanke an eine gute Beziehung oder an einen schönen gemeinschaftlichen Tag kann eine Partnerschaft maßgeblich beeinflussen. Denn wir bekommen, was wir uns wünschen, auch wenn das meist nur unterbewusst passiert.

Sobald du das nächste Mal morgens aufstehst, solltest du dir daher immer bewusst machen, dass es sich immer lohnt, positiv zu denken. Du steigerst nicht nur dein eigenes Selbstwertgefühl und wirkst somit auf andere attraktiver, sondern beeinflusst hierdurch auch jegliche Art von täglichem Erfolg. Geh also auf dein nächstes Date, mit dem Gedanken, der oder die Richtige zu sein und ebenfalls auf den oder die Richtige zu treffen. Es gibt nämlich keinen Grund, Angst vor jemanden zu haben, auch nicht, wenn er oder sie hübsch oder erfolgreich ist. Für alle die in einer Beziehung sind, könnt ihr auch hier mit diesem Trick Ärger vermeiden und eure Beziehung vielleicht sogar noch ein Stückchen besser machen.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


Anzeige