10 bzw. 11 Gründe, warum Frau sein im Sommer super anstrengend ist…

Der Sommer ist da, schön oder? Mmh geht so um ehrlich zu sein, mit den ganzen Corona-Pfunden. Wie lange kann ich diese Corona-Kilo-Ausrede wohl noch verwenden? Aber das ist ein anderes Thema. An sich ist es wirklich schön, wenn es draußen wärmer und sommerlicher wird, was ich jedoch wieder unfair finde bei diesen Temperaturen um die 30 Grad ist es eine Frau zu sein!

Wetten ein Drittel von euch denkt jetzt, was ist das denn für ein Quatsch?! Ist es nicht, denn es gibt mindesten 10 Punkte, eher 11, die Frau sein bei heißen Temperaturen so viel unerträglicher machen, als es ein Mann sich jemals erträumen kann.

Anzeige

10 Gründe, warum es im Sommer noch anstrengender ist, eine Frau zu sein:

  1. Make-up und Hitze: Bah es klebt, man schwitzt, der ganze Geischtsausdruck verläuft. Man tupft hier und da. Kaltes Wasser ins Gesicht als Erfrischung? Pustekuchen, geht nicht!
  2. Corona-Pfunde: Egal, ob ich meine Zu-viel-Kilos nun ewig auf Corona schiebe oder nicht, jetzt sieht man sie alle. Tadaaaa da sind sie und der Sommer mal wieder schneller da, als gedacht. Kurze Hose, kurze Kleider ja sogar armfreie Tops, dauernd ist man unzufrieden, wenn man jetzt nicht in Topform ist.
  3. Kosmetiktermine bis der Arzt kommt: Maniküre, Pediküre, Waxing, Tanning (damit man nicht aussieht wie ein weißer Schwabbelberg) und viele mehr. Dauernd muss irgendwas gerichtet werden, denn nun kann man nichts mehr verstecken…
  4. Klamotten: Haben Männer eigentlich eine Ahnung davon, wie verdammt unbequem, die superknappe Hotpants ist, die dir den ganzen Tag in den Schritt kneift? Oder wie der BH an einem klebt und die Bügel unterm engen Top drücken? Wie unangenehm viele High-Waist Shorts sind und einem den Magen abschnüren (ja schon klar, ich will ja die Coronapfunde loswerden…) oder verdammte Sandalen und Flip Flops aus Leder und mit Nieten uns die Füße aufscheuern? Mann trägt ein weites Shirt, eine Short und meist bequeme Flip Flops und gut ist.
  5. Sich einen Wolf laufen: Ich hasssseeee es! Dieses Gefühl ist so maximal schrecklich und ich hatte das schon, als ich noch 52 Kilo wog. Wenn die Oberschenkel im Sommer unterm Kleid aneinander reiben, bei jedem verdammten Schritt, bis sie wund sind, das ist so schrecklich! Zum Glück gibt es mittlerweile so unsexy Radlerhosen extra zum Druntertragen. Kleiner Tipp, ich habe die von Jockey und finde sie super. Sexy ist anders, aber das kann man nicht anders aushalten…
  6. Pickel: Toll, wenn man auf dem Rücken oder dem Dekollete “Malen nach Zahlen” oder besser gesagt Punkten spielen kann. Kotzt einen gar nicht an, wenn man hormonell bedingt auf einmal aussieht wie das Sams. Mit einem Shirt für Männer könnte man es verdecken, aber man trägt als Frau im Sommer ja Spaghettiträgerkleider oder Tops, super ätzend.
  7. Cellulite: Ist das ein Hagelschaden auf der Rückseite meiner Oberschenkel? Ist das mehr geworden über den Winter? Bestimmt auch Coronas Schuld. Fuck my Life – Was ist das denn????? Danke, dass dieser beulige Mist auch nicht besser wird je älter man wird…
  8. Besenreißer: Na klar, die Cellulite, die wir Frauen kriegen können, reicht ja noch nicht. Gott gib uns bitte noch geplatzte Äderchen in verschiedenen Rot- und Lilatönen überall an den Beinen. Hab ich bei einem Mann auch so gut wie noch nie gesehen.
  9. Ich rasiere, also bin ich: Gibt es irgendeine Körperstelle, die man als Frau im Sommer nicht rasieren muss? Eine??? Kommt schon Leute! Mir fällt keine ein und ich find es todesanstrengend. Hat jemand schon mal ein Knie komplett haarreif rasiert bekommen? Dann Respekt an dieser Stelle!
  10. Schweiß: Ja, wir Frauen schwitzen auch! Und manche von uns sogar leider ziemlich viel. Wenn man ein luftiges, dunkles Männershirt trägt, ist ja nichts los. Aber habt ihr im Sommer mal versucht ein hautenges Shirt in Mischfarben wie khaki anzuziehen? Ja you get the point. Ekelhaft und man kann kaum was dagegen machen – ah doch Ärmellos, aber was wenn man Pickel hat? Teufelskreis ihr merkt es schon…

Und last but not least, es ist wunderschön bei 35 Grad seine Tage zu haben, sich wie überfahren zu fühlen, Krämpfe und Kopfschmerzen zu haben und im Urlaub nicht ins Wasser zu können zu dieser Zeit, toll…. Wer noch nicht genug hat, hier gibt es noch 5 Gründe, die Jahreszeiten unabhängig sind, warum es anstrengend ist, eine Frau zu sein.


Dir gefällt dieser Beitrag nicht? Dann #blogmichdoch!


Anzeige